5.txt | gleich

Kommentare 1
*.txt

Vor­wort: Dies ist der fünf­te Teil eines grö­ße­ren Pro­jekts. Ich möch­te im Rah­men von *.txt an die­sem Anfang immer wei­ter schrei­ben. Eine Idee habe ich im Kopf, aber wohin *.txt mich beglei­ten wird, das weiß ich nicht. Ich bin gespannt.

Logo _txt_6_max

Nur ein paar Minüt­chen noch, dann ist es soweit: Deutsch­lands schöns­te Bahn­stre­cken, live, und ich bin vor Ort, mit­ten­drin statt nur dabei.
Ja, du wärst auch jetzt ger­ne hier, und wenn du wüss­test, dass ich hier bin, ohne dich, und dass ich die­se Fahrt geplant habe ohne dich, wäh­rend du neben mir auf dem Sofa schliefst, dann wür­dest du mich aus dei­nen hasel­nus­si­gen Augen anschau­en mit die­sem so sprich­wört­li­chen Hun­de­blick, dass ich dir spon­tan doch eine Fahrt­kar­te gekauft hät­te, egal zu wel­chem Kurs. Du hät­test mich rui­niert. Du hast mich rui­niert.
Da – der Dra­chen­fels. Was konn­test du mir alles von ihm erzäh­len, obgleich du nie dort gewe­sen bist.

[Regie­an­wei­sung: es beginnt „See, even Night herself is here“ aus Prucells „The Fai­ry Queen“, ein­ge­spielt von Can­til­la­ti­on]

Grü­ne Hän­ge und grü­ne Hügel, nichts als Früh­ling sieht mein Auge, und unter ihnen liegt Königs­win­ter toten­still, da alles Leben gen Him­mel strebt, zu Fuß und auf Rädern und in der Zahn­rad­bahn. So ruhig und fried­lich, als schlie­fest du nur, dabei küm­mert es mich nicht. WIe sonst könn­te ich so gelas­sen hier sit­zen und auis dem Fens­ter schau­en und–
stän­dig dabei an dich den­ken.
Du bist mir völ­lig gleich, sage ich mir, doch da ist eine Stim­me in mir, die schreit.
LÜGE, LÜGE, LÜGE, LÜGE! Alles nur Lug und Trug, vor­ge­scho­ben, behaup­tet, doch ich schreie zurück, ich schreie und schreie, bis ich hei­ser bin im Kopf.

Alles in Ord­nung bei Ihnen?“ Ich zucke zusam­men. „Die Fahr­kar­te, bit­te.“

Wei­te­re Bei­trä­ge fin­det ihr bei Domi­nik.

Die vori­gen Tei­le mei­ner Geschich­te fin­det ihr hier: 1.txt, 2.txt, 3.txt, 4.txt

1 Kommentare

  1. Pingback: 17.txt | ruhig | dogma pillenknick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.