Monate: Juli 2009

neuland-variationen

Kommentare 7
gedicht

neuland … (I) ver­wirr­te Sup­pe, Lie­bes­schwü­re, im Regen die Ehe erwei­ternd, gut. Zeu­ge zu sein, wenn Neu­es ent­steht, mein güti­ges Lächeln, mein ein­zig mög­li­cher Aus­druck der Freu­de, weil alle Sin­ne strah­len. Welch‘ Gna­de, ohne Angst neuland … (II) an unge­wohn­ten Ufern stran­dend, wirst du emp­fan­gen von wel­chen, die war­ten, dich erwar­ten. für die­sen Tag haben sie das Boot gebaut, segeln fort mit dir von allen Küs­ten hin zum unent­deck­ten Land. neuland … (III) flir­ren, bib­bern […]