Alle Artikel in: gesagt

Eulogy on a non-existing friend

Schreibe einen Kommentar
gesagt

Ich begeg­ne­te Dir zum ers­ten Mal auf der Toi­let­te, in der­sel­ben Kabi­ne. Du saßest da, schwarz geklei­det wie stets, Dein aus­ge­beul­ter, aus­ge­mer­gel­ter Ruck­sack vor Dir auf dem Boden. Drau­ßen, vor der Kabi­nen­tür, tob­te der übli­che Pau­sen­lärm. Ich lehn­te an der Tür; Du puder­test Dir Dein Gesicht nach, über­deck­test Dei­ne nicht vor­han­de­nen Augen­rin­ge. Wir muss­ten nicht reden um uns zu ver­ste­hen. Dass sie drau­ßen über Dich spot­te­ten, war kaum zu über­hö­ren, eigent­lich allen in der Ober­stu­fe […]

[26] 2330 — Bahnhofsuhr

Schreibe einen Kommentar
gesagt

Nun sit­zen wir auf gepack­ten Kis­ten und Taschen und Kof­fern, bli­cken, was in so ein kur­zes Leben pass­te, und war­ten auf das Mor­gen. Alles ist getan, was getan wer­den konn­te aus unse­rer Kraft — die paar Jacken und Decken kann mor­gen auch noch jemand packen — alles ist ver­packt wie wir es für sin­nig erach­ten, kei­ne Kis­te einem Zim­mer zuge­ord­net, kein Kar­ton nur vol­ler Sachen für nur einen Raum, was soll uns das noch brin­gen. […]

[18] 1922 — Gewinnwarnung

Schreibe einen Kommentar
gesagt

„VERKAUFEN!!!“ Es war gera­de kurz nach Zehn — mor­gens! – als das Wort wie ein Weck­ruf durch die Stra­ße gell­te. „VERKAUFEN!“, schrie die jun­ge Frau, „VERKAUFEN!“, zunächst allein, aber lang­sam misch­ten sich wei­te­re Stim­men in den Ruf, ein Gemur­mel bran­de­te auf, rausch­te, schwoll an zu einem Getö­se son­der­glei­chen, dass nie­mand mehr in die­ser Stra­ße sein eige­nes Wort ver­stand, obgleich jeder das­sel­be brüll­te, „VERKAUFEN!“, „VERKAUFEN!“, „VERKAUFEN!“, „VERKAUFEN!“, bis die­ses wüten­de Geschnat­ter und bedroh­li­che Gebrumm auch Pas­san­ten […]