Alle Artikel mit dem Schlagwort: wichteln

Chaoswichteln oder Wie ich im Kreis hüpfte und mich freute

Es hät­te so ein ruhi­ges Jah­res­en­de wer­den kön­nen, doch als ich Anfang Novem­ber sah, dass Marei­ke zum Cha­os­wich­teln auf­rief, da ahn­te ich schon, dass alles anders wer­den wür­de. Ich hat­te zuvor schon ein paar Mal an Wich­tel­ak­tio­nen teil­ge­nom­men. Die meis­ten waren schön, eine gehör­te zur Kate­go­rie „Schrott­wich­teln“ und bescher­te mir Post­kar­ten, die ich selbst für einen Kun­den gedruckt hat­te. Über das Inter­net orga­ni­siert war dabei nur ein Wich­teln und das führ­te mich, aben­teu­er­sin­nig wie ich bin, mit der Bahn durch die Pam­pa in eins der beschau­li­che­ren Vee­del Kölns. Das alles lag aber schon weit zurück, als ich eben­je­nen Auf­ruf sah und spon­tan dach­te: Da machst du mit!

abenteuer blogwichteln

im prin­zip war mei­ne tages­pla­nung für ges­tern ganz kurz: fami­li­en­kram uni blog­wich­teln wei­ter­ba­cken ((das elend begann am don­ners­tag und so sah ich auch aus … macht aba jedes jahr aufs neue spaß, wenn sich mei­ne schwar­zen kla­mot­ten weiß fär­ben und der wür­zi­ge teig an den fin­gern pappt, die kaf­fee­ma­schi­ne ein­ge­mehlt wird und dazu auf den ers­ten blick unweih­nacht­li­che klän­ge von jos­quin des­prez bis zu den roten rosen durch die bude schal­len .… mei­ne armen nach­barn))

wichteln2.0

muha :D kennt ihr dat auch noch, das lus­ti­ge wich­teln zur vor­weih­nachts­zeit? gezz hat es den weg ins inter­net gefun­den … okay, schon vor gerau­mer zeit, aber wir sind ja bekann­ter­ma­ßen nicht die schnells­te. … mei­ner feed­re­ade­rin (es MUSS eine frau sein, fragt nich, war­um) sei dank, denn sie sam­melt regel­mä­ßig die arti­kel aus der gan­zen welt, so auch den vom aleks sein blog, wo ich auf eben­je­nes blog­wich­teln, orga­ni­siert von der chi­kat­ze, stieß. und da mach ich gezz mit (wie genau das geht, wird hier erklärt). wollt ihr nich auch klei­ne geschen­ke bas­teln und bekom­men? … üsch bün ma schwör geschpannt.