Alle Artikel mit dem Schlagwort: regen

04-Anfang

Craftbier-Expedition durch Weinland-Pfalz – Der Jackpot haust in einem Dorf

Der Juni 2015 war ein durchwachsener Monat, aber ein paar Tage Sonne hatte er doch zu bieten. Welch Glück, dass ich genau die Tage erwischte für einen Kurzurlaub in der Pfalz. So spontan ich diese Reise geplant hatte, so chaotisch wurde sie auch, zumindest auf den ersten Blick. Wollte ich ursprünglich durch die Weinberge radeln und damit einen Teil der Pfalz erkunden, in dem ich noch nicht so oft war, war mein nächster Plan, eine Mittelrhein-Höhentour zu machen und mal von oben auf den Rhein zu schauen. Letztlich entschied ich mich kurz vor der Abfahrt noch einmal um und tendierte zur einer „Craftbier-Expedition durch Weinland-Pfalz“. Das alles sollte – natürlich – auf zwei Rädern stattfinden und die Nächte wollte ich im Zelt verbringen; es sollte also ein typischer Hendryk-Urlaub werden – und das wurde er auch, wenn auch anders als geplant. Am vierten Tag sollte die Jagd auf Bier endlich Ergebnisse zeigen, aber auch der Wein kam nicht zu kurz. Erst war ich in Balkonien, danach in einer Gerümpelstube, aber am Ende kam ich doch …

03-Wormser-Dom

Craftbier-Expedition durch Weinland-Pfalz – Mit Guido Knopp nach Worms

Der Juni 2015 war ein durchwachsener Monat, aber ein paar Tage Sonne hatte er doch zu bieten. Welch Glück, dass ich genau die Tage erwischte für einen Kurzurlaub in der Pfalz. So spontan ich diese Reise geplant hatte, so chaotisch wurde sie auch, zumindest auf den ersten Blick. Wollte ich ursprünglich durch die Weinberge radeln und damit einen Teil der Pfalz erkunden, in dem ich noch nicht so oft war, war mein nächster Plan, eine Mittelrhein-Höhentour zu machen und mal von oben auf den Rhein zu schauen. Letztlich entschied ich mich kurz vor der Abfahrt noch einmal um und tendierte zur einer „Craftbier-Expedition durch Weinland-Pfalz“. Das alles sollte – natürlich – auf zwei Rädern stattfinden und die Nächte wollte ich im Zelt verbringen; es sollte also ein typischer Hendryk-Urlaub werden – und das wurde er auch, wenn auch anders als geplant. Tag 3 hatte alles zu bieten, was einen Abenteuerurlaub ausmacht: wechselhaftes Wetter, wilde Tiere und sogar ein bisschen Prominenz. Nebenbei erfuhr ich, welches zwischen Bingen und Mainz für Radreisende die schönere Rheinseite ist, und …

dogmatisch reisen für anfänger. tag 1 – montag, 25.08.2008

so, da bin ich wieder. … okay, ich geb’s ja zu: ich bin schon am samstagmorgen um 1.39 uhr in herne angekommen und war dann nach einer halben stunde fußmarsch endlich wieder daheim. erste aktion nach dem absoluten fallenlassen aller dinge: einen teller schokochips mit milch, eine apfelschorle, ab in die heia. stop: vor „ab in die heia“ war noch was, aba dazu später mehr. in diesem sinne nun viel vergnügen bei meinem einblick in eine feuchtfröhliche und durchaus sonderbar denkwürdige reise durch europa.

du machst! berlin ’08, tag 1

tcha, gezz neigt er sich dem ende zu, der erste offizielle tag mit programm bei „berlin ’08“ und ich sitze auf der große, flachen treppe im fez mitten in der schönen wuhlheide im noch schöneren berlin. ein kleiner vorgeschmack auf das resümee: ssänk juh for träwelling, wow, hoffnungen, begehrtheiten, verwirrung, ehrung, wasser.