Alle Artikel mit dem Schlagwort: Papier

Links aus dem Designtal, KW 46

Rund­her­um nur Ber­ge und mit­ten­drin ein Fluss, aber das ist noch lan­ge kein Grund für Wup­per­tal, nicht rele­vant zu sein, denn gera­de der Medi­en­wan­del spielt sich an vie­len Orten ab. Doch was wären Medi­en ohne ein prä­gnan­tes Design? Hier­mit möch­te ich euch einen klei­nen Ein­blick in die­ses The­men­feld geben, euch Trends zei­gen und ander­wei­tig inter­es­san­te Mel­dun­gen mit auf den Weg in euren All­tag geben. Fünf Fra­gen an Jens Kuti­lek, FF Font-Tech­­ni­ker – Schrif­ten zu ent­wer­fen ist mehr als nur zu zeich­nen und die Zeich­nun­ge dann zu digi­ta­li­sie­ren. Jens Kuti­lek küm­mert sich bei Font­Shop um das tech­ni­sche Mas­te­ring, also alles, was nötig ist, damit eine Schrift letzt­lich sowohl auf Papier als auch am Bild­schirm in allen Anwen­dungs­fäl­len tech­nisch gut aus­sieht. Ste­fan Nig­ge­mei­er | Stein­mei­er beklagt “erstaun­li­che Homo­ge­ni­tät” und “Kon­for­mi­täts­druck” in Medi­en – Man kann ja von unse­rem Außen­mi­nis­ter hal­ten, was man will, aber da hat ihm wohl jemand eine gar nicht mal so dum­me Rede über den Zustand des Jour­na­lis­mus’ in deut­schen Medi­en­häu­sern geschrie­ben. Gmund – Urban – Da sage noch jemand, das wäre „nur“ Papier. …

Links vom Rhein, 31. Januar 2014

Ob links oder rechts vom Rhein – hier sind mei­ne Emp­feh­lun­gen aus der Design­sze­ne und vom Medi­en­wan­del. Papier: Mit allem aus­ge­stat­tet « Druck « 4c - Maga­zin für Druck & Design – „Nur Papier“? Mit­nich­ten. Es ist eine Wis­sen­schaft für sich. Manu­el­les Aus­glei­chen von Ver­sal­be­grif­fen - Peter Gla­ab – Ham­wa wie­der was gelernt. Learn Java­Script - Code School – Ein klei­ner Sprach­kurs hat noch nie gescha­det. "Drö­ge Zei­ten: Ein Jahr west­fä­li­sche Medi­en-Ein­­falt" - Dis­kus­si­ons­run­de zum Lokal­jour­na­lis­mus | Nord­stadt­blog­ger – Ein inter­es­san­tes The­ma – heu­te mit einem kurz­fris­ti­gen Ver­an­stal­tungs­tipp. „Pro­jekt Eis­berg“: Büch­ner will „Spie­gel“ umbau­en – Ich bin gespannt, wie die­se Ver­än­de­run­gen am Ende wirk­lich aus­se­hen wer­den.

Neues aus dem Abfall, 30. Januar 2013

Mein Abfall­ei­mer ist rand­voll. Hier sind mei­ne Lese­emp­feh­lun­gen vom 30. Janu­ar 2013: The ABC of Archi­tects | Design Tage­buch – Ein schö­ner ani­mier­ter Film über bedeu­ten­de Archi­tek­ten und ihre Gebäu­de, bezau­bernd insze­niert – aber manch­mal geht ein­fach alles viel zu schnell. Macs zum Fal­ten - DESIGNER IN ACTION – Ihr wollt ein iPho­ne, habt aber gera­de nicht das nöti­ge Klein­geld? Crea­ti­ve­Techs hat da eine Lösung für den klei­nen Geld­beu­tel. God Nacht | Herz­da­men­ge­schich­ten – Hebt euch die­sen Link für spä­ter auf, es folgt ein schö­nes Abend­lied. Medi­al Digi­tal » “Eine Crowd um sich ver­sam­meln” – Inter­view mit Sebas­ti­an Esser zum Start der Platt­form Kraut­re­por­ter – Ulri­ke Lan­ger fragt „Wozu sind spe­zi­el­le Jour­­na­­lis­­mus-Finan­zie­­rungs-Plat­t­­for­­men nötig, wenn es doch gro­ße Platt­for­men wie Kick­star­ter in den USA und Groß­bri­tan­ni­en und Start­next in Deutsch­land gibt?“ und ihr Inter­view mit Sebas­ti­an Esser gibt mehr als nur eine gute Ant­wort.

Neues aus dem Abfall, 25. Januar 2013

Mein Abfall­ei­mer ist rand­voll. Hier sind mei­ne Lese­emp­feh­lun­gen vom 25. Janu­ar 2013: Per­fect, Imma­cu­la­te 3D Paper Pat­terns Made With No Glue – Ihr habt irgend­wo etwas von die­sem Papier her­um­lie­gen und wollt es nicht ein­fach weg­schmei­ßen? Macht doch etwas Schö­nes dar­aus! DER FLIX - Hel­den­ta­ge 2.0 vom 24.01.2013 – Der Felix stellt eine berech­tig­te Fra­ge. Prof. Röper: West­fä­li­sche Rund­schau (WR)-Redaktionen wohl nicht zu ret­ten / Jour­na­lis­mus sei kein erstre­bens­wer­ter Beruf mehr – Pot­t­blog-Jens wie stets in Meis­ter­schafts­form, wenn es um Live­be­richt­erstat­tung geht. Über die Aut­ar­kie des Blo­g­ger-Daseins – Blog­gen ist toll! Ihr glaubt das nicht? Lest es doch selbst – auch wenn es kei­ne Lie­bes­er­klä­rung ist. Wie lau­sig sind die Pen­nies eigent­lich? 7 – So viel zu den lou­sy pen­nies. Allein: reprä­sen­ta­tiv ist das nicht. Spo­ti­fys euro­päi­scher Marsch gegen die Netz­neu­tra­li­tät – „Jeder Ver­trag von Spo­ti­fy mit einem wei­te­ren euro­päi­schen Netz­be­trei­ber ist ein wei­te­rer Nagel im Sarg einer mög­li­chem euro­päi­schen Fest­schrei­bung der Netz­neu­tra­li­tät.“ Dia­log zwi­schen User und Dia­log­team – So unge­fähr geht Cor­po­ra­te Soci­al Media. Ich mag die Bahn.