Alle Artikel mit dem Schlagwort: jusos

danke, hans-peter uhl!

well … das neue bka-gesetz war ja fast durch­ge­drückt wor­den: der bun­des­tag bekam den ent­gül­ti­gen text ne knap­pe woche vor der ver­ab­schie­dung (reicht ja, um da alle fein­hei­ten durch­zu­ar­bei­ten, unse­re poli­ti­ker sind ja voll­blut­pro­fis) und dann sagen plötz­lich aus­ge­rech­net da, wo die cdu nicht allein regiert, die koali­ti­ons­part­ner "nö, woll­n­wa nich.", gera­de die online-durch­­­su­chung macht uns sor­gen, jetzt zuletzt die jusos sach­sen, die mit ihrem antrag den lan­des­ver­band auf ihre sei­te zogen. und wie reagiert hans-peter uhl von der csu gegen­über der taz? so: “Mit die­sem lin­ken Gerülp­se aus Sach­sen lässt sich doch nichts anfan­gen.” “Da ist ein Kli­schee auf das ande­re gesta­pelt wor­den: Wir sind gut und wir sind frei. Damit lässt sich doch nichts anfan­gen. Mit den Ver­fas­sern sol­cher Pam­phle­te kann man nicht reden.” “Mit der bun­­­des-SPD haben wir seit Jah­ren über jedes Kom­ma ver­han­delt. Und dann kommt da die­ses Papier auf Stamm­tisch­ni­veau aus Sach­sen. Das lohnt nicht ein­mal das Lesen.” “Plat­ter geht es nicht.” “Die Bun­­­des-SPD hat sich nichts zuschul­den kom­men las­sen. Unse­re Gesprächs­part­ner waren ja nicht irgend­wel­che Wich­tig­tu­er aus Sach­sen, son­dern …