Alle Artikel mit dem Schlagwort: Jahresrückblick

Das war das Jahr, das war: 2016

Schon wieder ist ein Jahr um. Da es sich so eingebürgert hat, dass „alle Welt“ dies zum Anlass nimmt, um kurz so zu tun als hielte man inne und blickte zurück, um danach genauso weiterzumachen wie zuvor, will ich mich diesem Reigen anschließen. Insofern muss ich mich selbst zitieren: Jahresrückblicke sind eigentlich per definitionem doof. Um aus dem Irrsinn aber etwas Sinn zu geben, habe ich beschlossen, nicht einfach zurückzublicken, sondern auch Konsequenzen zu ziehen – zumindest ist das mein Plan. Wie 2017 wird, kann ich also nicht sagen. Wie der Jahresrückblick wird, weiß ich aber recht gut … (… sagte er, bevor er tatsächlich schrieb, was Ihr nun lesen könnt). Ich habe also den Rückblick von 2015 (siehe auch: 2014, 2013, 2012) wieder aus der Garage geholt, ihn gereinigt und gefettet und die alten Antworten durch neue ersetzt. In diesem Sinne: Abfahrt!

19197331848_7e6cef5a22_h - oliverkramer_ - CC-BY-NC-ND - flickr

Das war das Jahr, das war: 2015

Schon wieder ist ein Jahr um. Da es sich so eingebürgert hat, dass „alle Welt“ dies zum Anlass nimmt, um kurz so zu tun als hielte man inne und blickte zurück, um danach genauso weiterzumachen wie zuvor, will ich mich diesem Reigen anschließen. Insofern muss ich mich selbst zitieren: Jahresrückblicke sind eigentlich per definitionem doof. Um aus dem Irrsinn aber etwas Sinn zu geben, habe ich beschlossen, nicht einfach zurückzublicken, sondern auch Konsequenzen zu ziehen – zumindest ist das mein Plan. Wie 2016 wird, kann ich also nicht sagen. Wie der Jahresrückblick wird, weiß ich aber recht gut … (… sagte er, bevor er tatsächlich schrieb, was Ihr nun lesen könnt). Ich habe also den Rückblick von 2014 (siehe auch: 2013, 2012) wieder aus der Garage geholt, ihn gereinigt und gefettet und die alten Antworten durch neue ersetzt. In diesem Sinne: Abfahrt!

16860805841_d464ccd138_h

13 × 15 – Best Of Twitter 2015

Schon wieder ist ein Jahr fast am Ende. Bevor ich aber deshalb eine persönliche Bilanz ziehen möchte, will ich einen kleinen Blick auf das werfen, was mir bei Twitter über den Weg lief. Manches ist heiter, manches ernst, aber alles, was jetzt kommt, bekam einen Ster– EIN HERZ! (Genau! Vergiss die scheiß Herzen nicht!) Aus jedem Monat präsentiere ich euch daher einen Tweet – und einen Bonus-Tweet, nur damit die 13 wieder voll werden. Auf geht’s! Januar Blicke ich zurück, war es für die meisten für uns ein sehr prophetischer Tweet. Hätten wir ihn doch nur alle gelesen, wäre uns womöglich so manches erspart geblieben. Es schmerzt, wenn die samtene Decke aus eigener Naivität und Oberflächlichkeit, unter der es so kuschelig war, mit einem Ruck weg ist. — Johannes Korten (@jkorten) January 13, 2015 Februar Kinder, merkt euch eines: Googelt niemals eure Krankheitssymptome. Fühle mich krank. Habe gerade die Symptome gegoogelt und ich glaube, es ist die Zylinderkopfdichtung. — Rocco Fontäne ® (@blauschlicht) February 24, 2015 März Ich dachte schon, es gäbe jetzt auch Kinderportionen. …

Foto: c@rljones – CC-BY-NC-SA – flickr.com

Das war das Jahr, das war: 2014

Schon wieder ist ein Jahr um. Nun hat es sich so eingebürgert, dass „alle Welt“ dies zum Anlass nimmt, um kurz so zu tun als hielte man inne und blickte zurück, um danach genauso weiterzumachen wie zuvor. Insofern muss ich mich selbst zitieren: Jahresrückblicke sind eigentlich per definitionem doof. Um aus dem Irrsinn aber etwas Sinn zu geben, habe ich beschlossen, nicht einfach zurückzublicken, sondern auch Konsequenzen zu ziehen – zumindest ist das mein Plan. Wie 2015 wird, kann ich also nicht sagen. Wie der Jahresrückblick wird, weiß ich aber recht gut … (… sagte er, bevor er tatsächlich schrieb, was Ihr nun lesen könnt). Ich habe also den Rückblick von 2013 (siehe auch: 2012) wieder aus der Garage geholt, ihn gereinigt und gefettet und die alten Antworten durch neue ersetzt. Wo ich schon einmal dabei war, entschied ich mich für eine kleine Modifikation und rückte ihn mit ein paar anderen Fragen ein wenig näher an meine ursprüngliche Inspiration: den Jahresrückblick von Anke Gröner. Und Abfahrt!

13 × 14 – Best Of Twitter 2014

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende und die Jahresendzeitfragebögen machen ihre Runde. Bevor ich aber mit diesem Jahr abrechnen will, habe ich mich mal wieder durch meine Twitter-Favoriten gewühlt und meinen Rechner zum Qualmen gebracht, um euch meine kleinen und großen Twitter-Highlights des abgelaufenen Jahres – eines aus jedem Monat, also ungefähr zwölf – zu präsentieren. Januar Ich liebe ja Dialekte. Merkt man kaum, oder? Ausgewählte Dialektler kennen den Fachausdruck für eine Kiste Bier in öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahnsteige — Herr Rossi (@HerrRossi) January 23, 2014 Februar Warum ich kein Haustier halte? Darum! "Wo ist der Hamster?" "Im Kühlschrank, wie alle flauschigen Sachen." "BIST DU WAHNSINNIG? Komm raus mein kleiner." "Das ist die Butter." — Be Vice (@BimmelB) February 25, 2014 März 2014 war schon so ein bisschen das Jahr der großen Prozesse, oder? Aber neben dem NSU-Prozess sollten wir ein Verfahren und einen Angeklagten nicht vergessen: Uli Hoeneß. Radio an…Hoeneß… Fernseher an…Hoeneß… Twitter an…Hoeneß… Trau mich gar nicht baden zu gehen! — Simi (@simi_schalke) March 11, 2014 April Omas gehen immer, vor allem, wenn sie an die eigenen Exemplare erinnern. …