Alle Artikel mit dem Schlagwort: israel

Links vom Rhein, 15. Januar 2014

Ob links oder rechts vom Rhein – hier sind mei­ne Emp­feh­lun­gen aus der Design­sze­ne und vom Medi­en­wan­del. Mut­ti is watching us | G! gut­jahrs blog – Ich sag es mal so: Da, wo es Leu­te nicht stört, dass sie eigent­lich rund um die Uhr über­wacht wer­den, kann ihnen das biss­chen Ver­net­zung eigent­lich auch nicht mehr scha­den. Wenn sie jetzt bloß noch ihre Furcht vor der sich selb­stän­dig machen­den Tech­nik über­wän­den … Daten­schutz­rück­blick 2013: Von Pfei­fen und ande­ren Kata­stro­phen - Dr. Web – Ver­hält­nis­mä­ßig kurz ist die­ser Rück­blick, aber den­noch reicht sei­ne Band­brei­te von auf dem Klo ver­ges­se­nen Daten bis hin zur NSA. Bul­let­pro­of Acces­si­ble Icon Fonts | Fila­ment Group, Inc., Bos­ton, MA – Icon sind eine tol­le Sache für Web­sites, Icon-Fonts sind dafür recht prak­tisch – aber sie haben auch ihre Tücken, wenn es um Zugäng­lich­keit geht. PAGE - Kno­beln für Inter­­net-Ken­­ner – Nen­nen wir es „Rät­sel­spaß für Groß und Klein“. Ohne den berühmt-berü­ch­­ti­g­­ten Blick über den Tel­ler­rand fin­det ihr aber wohl nur weni­ge Lösun­gen. Alef­bet – Hebrew Gra­phic Design | Slan­ted - Typo Web­log …

Damit niemand vergisst.

Die­sen Bei­trag hat­te ich am 8. Janu­ar 2012 um 16.50 Uhr fer­tig­ge­stellt und ihn aus damals gege­be­nem Anlass für das Erschei­nen ein Jahr spä­ter vor­be­rei­tet. Jetzt ist es soweit. Wir hat­ten da mal einen Bun­des­prä­si­den­ten, Chris­ti­an Wulff war sein Name. Vor rund einem Jahr wur­den „plötz­lich“ (so plötz­lich wie das geht, wenn die BILD ihre Fin­ger im Spiel hat) Vor­wür­fe laut, er hät­te den Kre­dit sei­nes Hau­ses nicht ordent­lich erhal­ten. Scheib­chen­wei­se kamen wei­te­re Details ans Licht, so dass aus einer ver­meint­li­chen Klei­nig­keit, die zumin­dest frag­wür­di­ge Geschäfts­prak­ti­ken offen­bar­te, eine „Affä­re“ wur­de, über die die Bun­des­re­pu­blik (auch weil alles nur in Ein­zel­tei­len offen­bart bzw. ent­hüllt wur­de) wochen­lang dis­ku­tier­te, obwohl es Wich­ti­ge­res zu dis­ku­tie­ren gege­ben hät­te. Man hät­te über die neue Ver­fas­sung in Ungarn und die dor­ti­gen wirt­schaft­li­chen Pro­ble­me dis­ku­tie­ren kön­nen. Man hät­te immer noch über die Schul­den­kri­se reden kön­nen. Man hät­te über die Revo­lu­ti­ons­ver­su­che in Syri­en reden kön­nen oder über die Demons­tra­tio­nen gegen die rus­si­sche Regie­rung oder über den Kul­tur­kampf in Isra­el oder über so vie­les ande­re, man tat es aber nicht und dann mein­te ein Bun­des­prä­si­dent …

:> krass 01.2009

:>krass 01.2009 (Update)

End­lich ist sie fer­tig und jetzt wird auch nicht mehr wei­ter gebas­telt: die :>krass 01.2009 ging soeben an die Dru­cke­rei. The­ma­tisch geht es in der Aus­ga­be um die span­nen­den Sei­ten der Kom­mu­nal­po­li­tik - Bür­ger­haus­hal­te, freie Räu­me, Haus­halts­si­che­rung, Pri­va­ti­sie­rung - und ande­re tol­le Sachen wie zum Bei­spiel die Vor­stel­lung aller neu gewähl­ten Gre­mi­en der Grü­nen Jugend NRW, das sech­zig­jäh­ri­ge Bestehen der NATO und den v.f.h. In die­sem Sin­ne viel Spaß mit der Aus­ga­be, klickt ein­fach auf das Titel­bild. UPDATE (14:24) In der Aus­ga­be fehl­ten zwei Ter­mi­ne, die sind jetzt nach­ge­tra­gen. Außer­dem ver­gaß ich vor­hin eine Anmer­kung: die Ein­la­dung zur LMV mit allen Details liegt nur der Print­aus­ga­be bei - ich wer­de euch infor­mie­ren, sobald sie online ist.

du machst! berlin '08, tag 1

tcha, gezz neigt er sich dem ende zu, der ers­te offi­zi­el­le tag mit pro­gramm bei "ber­lin '08" und ich sit­ze auf der gro­ße, fla­chen trep­pe im fez mit­ten in der schö­nen wuhl­hei­de im noch schö­ne­ren ber­lin. ein klei­ner vor­ge­schmack auf das resü­mee: ssänk juh for träwel­ling, wow, hoff­nun­gen, begehrt­hei­ten, ver­wir­rung, ehrung, was­ser.