Alle Artikel mit dem Schlagwort: elsass

_DSC0340

#reiseknick, Tag 11: Oberbruch–Kehl (und Wuppertal)

Urlaub tut Not. Anders als bisher, da ich immer eine halbwegs gut ausgearbeitete Route hatte, habe ich diesmal nur zweieinhalb Zwischenziele und den Plan, mal rechtsrheinisch unterwegs zu sein (zumindest bis Bingen). Ob das bisschen Plan reichen wird … wir werden es sehen. Mein anonymer Zeltnachbar ist schuld. Ohne das kurze Gespräch am Morgen – auch er mit Rad und Zelt unterwegs, wenn auch in Bayreuth gestartet und zurück nach Berlin fliegen wollend – hätte ich wieder den mehr oder minder nicht existenten Ortenau-Weg gesucht. Stattdessen ging ich mal wieder über den Rhein.

dogmatisch reisen für anfänger. tag 1 – montag, 25.08.2008

so, da bin ich wieder. … okay, ich geb’s ja zu: ich bin schon am samstagmorgen um 1.39 uhr in herne angekommen und war dann nach einer halben stunde fußmarsch endlich wieder daheim. erste aktion nach dem absoluten fallenlassen aller dinge: einen teller schokochips mit milch, eine apfelschorle, ab in die heia. stop: vor „ab in die heia“ war noch was, aba dazu später mehr. in diesem sinne nun viel vergnügen bei meinem einblick in eine feuchtfröhliche und durchaus sonderbar denkwürdige reise durch europa.