Alle Artikel mit dem Schlagwort: einkaufswagen

#projekt52 – 09. vehikel

Was, bitteschön, ist ein Vehikel? … Da kommt der alte Lateiner in mir heraus und sagt: Ein Vehikel kann ja erst einmal alles sein, was zum Sich-Fortbewegen dient, denn „vehiculum“ kommt von „vehi“, einem Deponens (ein formaler Infinitiv Passiv, der aktivisch übersetzt wird; bekannt im Griechischen, Lateinischen, Altirischen und in den skandinavischen Sprachen), welches soviel wie „reisen“ bedeutet. Und reisen kann man mit fast jedem Transportmittel – ob jetzt mit dem Auto, der Bahn, den Fahrrad oder auch einem Einkaufswagen. Doch klug genug geschissen; versucht mal, einen stilvollen Einkaufswagen zu finden! Ich habe keinen gefunden. Insofern habe ich mich für einen sehr stilvollen Einkaufswagen entschieden, der ordentlich einladen kann, vier Türen und sogar einen Motor hat. … Ich muss dazu sagen, dass das Bild selbst auch schon was älter ist … einst hatte ich es ganz schlicht zum Sepia umgemodelt – diesmal habe ich komplett neu angefangen und alles ein wenig anders gemacht und muss sagen: wenn dieser abgefuckte, abgebrannte Rolls nicht selbst ein Superheld ist, dann gehört er zumindest einem guten Detektiv. Wär‘ aber …

gruppenbild mit schleifmaschine

die luft riecht nach staub. die luft riecht nach staub, nach von schleifmaschinen und fräsen gefressenen estrichböden, nach kleinstpartikeln, feinstaub, die nicht unmittelbar bei der entstehung aufgesogen werden. der allgegenwärtige unsichtbare estrichnebel – du kannst ihn sehen, wenn du nur lange genug die brille auf deiner nase trägst – kriecht hinter ihren flügeln entlang, belegt flimmerhärchen und schleimhaut, trocknet alles aus, bis selbst das naserümpfen schmerzen bereitet, verbindet sich mit deinem haupthaar zum einzig wahren 3-wetter-taft, haare, aktivkohle, ffffffffffffffffff, einen besseren filter gibt es nicht.

ich singe …

… mich in den schlaf, wie ich heute erfahren habe. wie das gehen soll und mit welchen lieder, das weiß ich jedoch nicht. wollt ich nur mal gesagt haben. dogMA btw: die letzte woche war produktiv, gleichwohl ich so offline war ich ich es in der nächsten sein werde. nur soviel vorab: omma schwerdtfegers letzter flug – eine krimikomödie aus dem herzen des ruhrgebiets. und: ein kamel im einkaufswagen.