Alle Artikel mit dem Schlagwort: bdk

:> krass 01.2009

:>krass 01.2009 (Update)

End­lich ist sie fer­tig und jetzt wird auch nicht mehr wei­ter gebas­telt: die :>krass 01.2009 ging soeben an die Dru­cke­rei. The­ma­tisch geht es in der Aus­ga­be um die span­nen­den Sei­ten der Kom­mu­nal­po­li­tik - Bür­ger­haus­hal­te, freie Räu­me, Haus­halts­si­che­rung, Pri­va­ti­sie­rung - und ande­re tol­le Sachen wie zum Bei­spiel die Vor­stel­lung aller neu gewähl­ten Gre­mi­en der Grü­nen Jugend NRW, das sech­zig­jäh­ri­ge Bestehen der NATO und den v.f.h. In die­sem Sin­ne viel Spaß mit der Aus­ga­be, klickt ein­fach auf das Titel­bild. UPDATE (14:24) In der Aus­ga­be fehl­ten zwei Ter­mi­ne, die sind jetzt nach­ge­tra­gen. Außer­dem ver­gaß ich vor­hin eine Anmer­kung: die Ein­la­dung zur LMV mit allen Details liegt nur der Print­aus­ga­be bei - ich wer­de euch infor­mie­ren, sobald sie online ist.

#projekt52 - 03. leblos

tol­les the­ma. echt. auch wenn dat gezz nich so eupho­risch rüber­kommt. aba dazu wat pas­sen­det als bild fin­den? … ich hab­bet nich übers herz gebracht, ein fot­to vom oppa als er noch leb­te hoch­zu­la­den; einer­seits wär et wat ausm archiv gewe­sen, ande­rer­seits geh­tat nie­man­den wat an. wer et sehen will, muss bei mich auf­fe mat­te ste­hen und klin­geln und lieb fra­gen, VIELLEICHT zeig ich et dann. so war ich also irnx­wie auf dem trip, irnx­wat totet zu zei­gen, bis mir dann ein­fiel, wie dop­pel­deu­tig der titel doch is - und dat in vie­ler­lei hin­sicht. ers­tens: leb­los heißt ja nich gleich tot. leb­los kann ja auch nur tem­po­rär sein. zwei­tens: leb­los … leb los! … herr­lich, dach­te ich, dat is mei­ne inter­pre­ta­ti­on. inso­fern hab­bich mich dann - ich war eh da - für ein fot­to vom bun­des­par­tei­tag der grü­nen (oder, wie et in grün­sprech heißt: bdk, bun­des­de­le­gier­ten­kon­fe­renz) gemacht, abends am frei­tag (und dat gan­ze hat ja drei tage gedau­ert … kei­ne ver­glei­che mit gewis­sen reli­gio­nen, bit­te), dem ers­ten abend … als end­lich die gan­zen aus­spra­chen und …

live-bloggen von der bdk der grünen

gezz isset also vor­bei: der par­tei­tag der grü­nen (jaja, offez­jell heiß­tet ja "bun­des­de­le­gier­ten­kon­fe­renz") is gezz vor­bei und wir zie­hen mal ein klei­nes fazit: die grü­nen hat­ten fünf sti­pen­di­en für blog­ger aus­ge­schrie­ben (kost und logis gespons­ort, damit die armen blog­ger sich das leis­ten konn­ten, wofür jour­na­lis­ten bezahlt wer­den [oder irre ich da?]). das ergeb­nis ist beein­dru­ckend: fünf ver­schie­de­ne sicht­wei­sen qua­si ausm näh­käst­chen. klar, die jan­zen inter­nen abspra­chen und dis­kus­si­on, das wird wohl nich drin gewe­sen sein, man kann­te sich ehmt nich schon seit jah­ren … aber im gehng­satz zur unglaub­lich spie­ge­les­ken online-berich­t­er­sta­t­­tung fand ich die blogs alle­samt zusam­men, aba auch ein­zeln, deut­lich aus­ge­wo­ge­ner. vor allem - und dat fand ich am bes­ten: mehr­heit­lich klas­si­schet live-blo­g­gen, natür­lich auch von­ne reden und wat nich allet, aba imma mitm fokus auf dat, wat drum­rum pas­siert, wat spon aus­ge­blen­det hat. inso­fern ma ein GANZ DICKES MERZIG an cof­fee an tv, dat pott­blog, flan­nel appa­rel, dat jur­blog und regi­ne hei­dorn! wie üblich auch am blog­gen: julia see­li­ger, die dat glei­che design hat wie ich … wer zuerst da war? der poff­mas­ter! …