Gedöns
Schreibe einen Kommentar

Was schön war, KW 18/2016

17048079809_756602ee88_h

Fleißpunkte

Feiertage sind gute Tage für Reifenwechsel, vor allem, wenn noch im Mai die Winterreifen drauf sind. So oft, wie ich den Reifen verkehrt herum montieren wollte, kann ich jetzt den Reifenwechsel am Hinterrad im Schlaf, und für eine Runde auf dem frisch sommerbereiften Rad reichte die Zeit bei strahlendstem Sonnenschein auch noch. Wieso hatte ich das eigentlich so lange aufgeschoben? Ach, ja, genau.

Scheiternde Pläne

So sehr ich funktionierende Pläne auch mag, so sehr kann ich mich auch über ihr Scheitern freuen, wenn daraus etwas noch viel Schöneres entsteht. Statt ein paar Stunden voller Fleiß und Anstrengungen zu investieren, erntete ich eine neue Tasse und ein wunderbares, wenn auch nicht schön verhülltes Bier zum Spargel. Ich hätte darüber bloggen sollen. Stattdessen entstand ein anderer Textanfang.

Folgefehler, die keine sind

Als wäre das Bier zum Spargel nicht schon schön genug gewesen, ergab sich in der Folge daraus noch ein schöner Spaziergang. Dass ich diesen mit geschenktem Wein im Gepäck antrat, nahm ich billigend, wenn auch schwitzend (ein Hoch auf Softshelljacken) in Kauf. Warum sollte ich mich auch über geschenkten Wein beklagen?

Foto: Frank Müller – CC-BY-NC – flickr.com

Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *