Gedöns
Schreibe einen Kommentar

13 × 14 – Best Of Twitter 2014

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende und die Jahresendzeitfragebögen machen ihre Runde.
Bevor ich aber mit diesem Jahr abrechnen will, habe ich mich mal wieder durch meine Twitter-Favoriten gewühlt und meinen Rechner zum Qualmen gebracht, um euch meine kleinen und großen Twitter-Highlights des abgelaufenen Jahres – eines aus jedem Monat, also ungefähr zwölf – zu präsentieren.

Januar

Ich liebe ja Dialekte. Merkt man kaum, oder?

Februar

Warum ich kein Haustier halte? Darum!

März

2014 war schon so ein bisschen das Jahr der großen Prozesse, oder? Aber neben dem NSU-Prozess sollten wir ein Verfahren und einen Angeklagten nicht vergessen: Uli Hoeneß.

April

Omas gehen immer, vor allem, wenn sie an die eigenen Exemplare erinnern.

Mai

Das hätte auch ich sein können:

Juni

Ein wenig Poesie in der Timeline war noch nie verkehrt. Wenn es dann noch Robert Frost ist, der mir da so wunderbar umgedichtet in die Timeline flattert, wie könnte ich dann nicht jauchzen?

Juli

Klare Ansage.

August

Es geht doch nichts über eine gründliche Autokorrektur.

September

Ich fühlte mich sehr verstanden.

Oktober

Für die Musiker unter uns ist auch noch etwas da.

November

Realsatire bei der Arbeit.

Dezember

Deutsch-Pflicht? Bullenscheiße! Die Bahn weiß, was sie davon zu halten hat.

Einen hab ich noch

Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *