Links aus dem Designtal
Schreibe einen Kommentar

Links aus dem Designtal, KW 46

Rundherum nur Berge und mittendrin ein Fluss, aber das ist noch lange kein Grund für Wuppertal, nicht relevant zu sein, denn gerade der Medienwandel spielt sich an vielen Orten ab. Doch was wären Medien ohne ein prägnantes Design? Hiermit möchte ich euch einen kleinen Einblick in dieses Themenfeld geben, euch Trends zeigen und anderweitig interessante Meldungen mit auf den Weg in euren Alltag geben.

  • Fünf Fragen an Jens Kutilek, FF Font-Techniker – Schriften zu entwerfen ist mehr als nur zu zeichnen und die Zeichnunge dann zu digitalisieren. Jens Kutilek kümmert sich bei FontShop um das technische Mastering, also alles, was nötig ist, damit eine Schrift letztlich sowohl auf Papier als auch am Bildschirm in allen Anwendungsfällen technisch gut aussieht.
  • Stefan Niggemeier | Steinmeier beklagt “erstaunliche Homogenität” und “Konformitätsdruck” in Medien – Man kann ja von unserem Außenminister halten, was man will, aber da hat ihm wohl jemand eine gar nicht mal so dumme Rede über den Zustand des Journalismus’ in deutschen Medienhäusern geschrieben.
  • Gmund – Urban – Da sage noch jemand, das wäre „nur“ Papier. Papier ist nämlich mehr als nur das, worauf gedruckt wird; es selbst ist schon die erste Aussage bei jedem neuen Produkt (oder sollte es jedenfalls sein).
  • Invisible Design | Eric Karjaluoto – Was ist unsichtbares Design? Eric Karjaluoto demonstriert es an einem so einfachen wie effektiven Beispiel.
  • Designs der Welt, heute: Neuseeland – Dr. Web – Einblicke in andere Kulturen können sehr interessant und lehrreich sein. Auch wenn diese Übersicht leider unkommentiert bleibt, zeigt sie doch ein wenig, was in Neuseeland an Design momentan entwickelt wird.
Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *