Links aus dem Designtal
1 Kommentar

Neues aus dem Abfall, 14. Januar 2013

Mein Abfalleimer ist randvoll. Hier sind meine Leseempfehlungen vom 14. Januar 2013:

Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

1 Kommentare

  1. Ich möchte auf den letzten Punkt eingehen, und zwar warum The Verge & Co. eine Daseinsberechtigung haben.

    Nun, ich gebe gerne zu, dass längst nicht alle Artikel einen nennenswerten Mehrwert bieten. Klar, die Informationen bekomme ich auch woanders. Das Dilemma existiert durchaus auch in anderen Medienbereichen, siehe die von Agenturmeldungen gefüllten Zeitungsspalten. Das wird auch gerne als das tägliche Brot des Journalismus bezeichnet.

    So sehe ich es bei allgegenwärtigen Tech-Meldungen auch: Sie gehören nun einmal dazu. Wirklich interessant sind dagegen die einigen spannenden aber dafür hintergründigeren Geschichten, die eben auch bei dieser täglichen Arbeit entstehen, und vielleicht ein bis zwei Tage länger brauchen. Und die gibt es durchaus, ob nun bei The Verge, TechCrunch oder woanders.

    Niemand sollte den Fehler machen, das alles lesen zu wollen. Das muss niemand. Ich scanne häufig nur die Headlines, und nur, wenn mir etwas besonders interessant erscheint, lese ich es. Das hat aber nichts mit Tech-Journalismus zu tun, sondern das ist in allen Bereichen des Journalismus so, in allen Ressorts.

    Eine Seite wie The Verge oder TechCrunch muss es sich leisten, erstens alle kleinen und großen Meldungen abzubilden, egal ob sie alle anderen auch haben – solche Seiten fungieren nun einmal als „Branchenstartseite“ mit allen Infos auf einen Blick. Zweitens müssen aber auch die Ressourcen frei sein, hintergründiger zu schreiben – und das tun die Kolleg_innen in den meisten Fällen auch.

    In diesem Sinne: Es ist alles nur halb so wild. Und wer es nicht lesen will, der liest es eben nicht. Ganz einfach. War übrigens schon immer so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *