Gesellschaft
Schreibe einen Kommentar

#election12: Linkschau

Nach­dem ich beschlos­sen habe mich zu tei­len, bekommt ihr an die­ser Stel­le nur eine Über­sicht über Links, die ich euch emp­feh­len wer­de. Ich wer­de die Sei­te immer mal wie­der aktua­li­sie­ren, und von hier kommt ihr auch zu den ande­ren Bei­trä­gen, die ich heu­te Nacht ver­fas­sen wer­de. Ich hof­fe nur, dass ich nicht so durch­ein­an­der kom­me, wie ich euch jetzt wohl schon gemacht habe.

Meine anderen Beiträge

Die Begrüßung/Ein Vor­wort
Mit Sto­ri­fy durch das soci­al web

Empfehlenswerte Links, bevor es losgeht

Live-Bericht­erstat­tung mit jour­na­lis­ti­schem Hin­ter­grund bekommt ihr zum Bei­spiel (um mal eine der weni­ger bekann­ten Quel­len zu nen­nen) bei Anten­ne Düs­sel­dorf. Dort küm­mern sich der groß­ar­ti­ge Dani­el Fie­ne und mein wer­ter Herr Freund Hen­ning Bul­ka unter ande­rem um das Fil­tern der Neu­ig­kei­ten aus dem Netz: Die US-Wahl­nacht 2012.

Wie das Ren­nen aus­ge­hen könn­te, skiz­ziert die New York Times in einer ziem­lich gran­dio­sen inter­ak­ti­ven Gra­fik. Sie zeigt, wie wer gewin­nen kann, abhän­gig von Ergeb­nis­sen in ein­zel­nen Staa­ten: 512 Paths to the White Hou­se.

Der Guar­di­an hat eine ziem­lich span­nend umge­setz­te Gra­phic Novel erstellt, die zeigt, wie es über­haupt erst zu die­ser Wahl kam: Ame­ri­ca: Elect!

Was eine gro­ße Hil­fe ist, hat Patrick Jedam­zik geschaf­fen: Eine Über­sicht dar­über, wann die Wahl­lo­ka­le schlie­ßen und wie die Stim­mung in den Staa­ten so ist, und was das für das Ergeb­nis bedeu­ten kann: Vor­be­rei­tung auf die Prä­si­den­ten­wahl 2012.

Teilt mei­nen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.