Links aus dem Designtal
1 Kommentar

Die Ruhrstadt ist tot – Wir leben die Ruhrstadt. | Ruhrbarone

„Was sollte denn noch schlimmer werden?“ Das frage ich mich ja auch.
Die Ruhrstadt ist tot – Wir leben die Ruhrstadt. | Ruhrbarone.

Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

1 Kommentare

  1. Nobby Brinks sagt

    Die Ruhrstadt ist tot. Die Ruhrstadt hat niemals gelebt. Die Ruhrstadt ist nur ein Beispiel für eine kleingeistige Vision einiger RVR-Politiker, die von einem separaten Ruhrgebiet träumen und das Ziel haben, alles zwischen Sonsbeck und Fröndenberg Einzugemeinden.

    Die Ruhrstadt, das wäre eine Katastrophe für das Ruhrgebiet gewesen. Was soll das denn für eine Stadt sein? Essen als Zentrum, Dortmund, Duisburg, Xanten, Moers, Ennepetal, Schwerte, Hamm, Selm, Haltern am See als Vorstädte. In Essen einen Dom, in dem der Bischof alles zentral Bestimmt, und die Restlichen Kirchen, selbst in tiefsten Niederrhein werden abgerissen.

    Diese Ruhrstadt, die Ständig darauf bedacht ist, das sie nicht Rheinland oder Westfalen ist, diese Ruhrstadt die mit viel Bergmannskult und noch mehr Geld ihre eigene separate Identität sucht, diese Ruhrstadt ist nicht Wünschenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *