Gedöns
Schreibe einen Kommentar

Mal wieder ein Stöckchen

Der Hobbit hat’s mir, wie üblich, an den Kopf geworfen, ich halte mir grad die Beule und versuche nun die Fragen zu beantworten. So nichtssagend wie möglich, aber das kennt ihr ja von mir.

× Was wünscht ihr euch zu Weihnachten?
Geschenke und Weltfrieden, nichts Großes. Vielleicht noch „Ausdruck“, dieses grandiose Heft aus Blogbeiträgen. Aber das wär’s eigentlich.

× Was verschenkt ihr zu Weihnachten?
Nette Sachen, kleinere Kleinigkeiten und weniger kleine Großigkeiten. Jedes Mensch bekommt jedenfalls das, was es verdient und ihm ein Lächeln auf’s Gesicht zaubert. Hoffentlich.

× Wichtelt ihr zu Weihnachten? Wenn ja, wo und wie?
Ja, da und so. Am tollen Blogwichteln der Chikatze nehme ich dieses Jahr allerdings nicht teil.

× Wie viel gebt ihr ca. für Weihnachtsgeschenke aus?
Zu viel. Ach, nee … es ist gut angelegtes – wer redet eigentlich bei Weihnachten über’s Geld? Darum geht es doch gar nicht!

× Gibt es einen Tipp was ihr immer zu Weihnachten verschenken würdet, weil es gut ankommt?
Nö. Ich weiß nur, was nicht so gut ankommt: Socken und Duschgel oder Parfum. Welch pöhsen Anspielungen …

Da es nun beim Hobbitstöckchen noch ein zweites dazu gab, mach‘ ich das mal nichts, denn etwas in der Form hab‘ ich erst die Tage bei Facebook gemacht und da war es nicht ganz so kettenbriefartig.
Wo bleiben eigentlich die innovaten Stöckchen?

Und wer jetzt nicht weiß, wie ich drauf bin, der muss mich wohl kennenlernen.

Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *