Gestaltung
4 Kommentare

#projekt52 - rundgang mit regeln, woche 07

Bevor ich hier mei­ne Zeit damit ver­brin­ge, wirk­lich alle Bil­der der ver­gan­ge­nen Wochen zu begut­ach­ten, habe ich mir ein paar Regeln für mei­nen Rund­gang erdacht, damit ich es schaf­fe, immer ein paar ande­re Bei­trä­ge hier vor­zu­stel­len. Natür­lich wäre es schön, ich könn­te die wöchent­lich knapp 200 Bei­trä­ge mir alle anschau­en (und das täte ich sehr gern), aber dafür ist mei­ne Inter­net­ver­bin­dung ein­fach zu lahm, als dass ich da nicht allein Stun­den zum Laden der Bil­der bräuch­te. Inso­fern kom­men hier jetzt mei­ne ganz per­sön­li­chen udn nur für mich gel­ten­den Regeln.

  1. Drei bemer­kens­wer­te frem­de Bei­trä­ge pro The­ma.
  2. Beginn bei Woche 07 (weil das mein Knack­punkt war).
  3. In der Rei­hen­fol­ge des Erschei­nens bei Sari vor­ge­hen.
  4. Sobald das drit­te Bild gefun­den wur­de, gilt die Betrach­tung der Wochen­bei­trä­ge als been­det.
  5. Die Bei­trä­ge der nach­fol­gen­den Woche wer­den erst ab der Num­mer betrach­tet, mit der das letz­te Bild der dann letz­ten Woche aus­ge­zeich­net war.
  6. Ist am Ende der für eine Woche ein­ge­reich­ten Bei­trä­ge die Samm­lung für eine Woche noch nicht kom­plett, wird an Posi­ti­on 1 die­ser Woche wei­ter­ge­sucht.

Und jetzt das Gan­ze in prak­tisch. In begann also mit Woche 7, hat­te in Bild 24 das drit­te Motiv gefun­den, wel­ches ich vor­stel­len wer­den, begann also in Woche 8 erst beim fünf­und­zwan­zigs­ten Bei­trag.

Doch genug der Theo­rie, jetzt ran an die Fotos.

Woche 07 - Monster unter'm Bett

01: Direkt der ers­te Bei­trag ist ein Tref­fer. Ste­fan Gem­ba schläft jeden Tag mit dem wehr­lo­sen Finanz­amt - und packt das ist ein farb­lich toll abge­stimm­tes und inter­es­sant kom­po­nier­tes Bild, bei dem ganz wenig für ganz viel Stim­mung sorgt. Eine wun­der­bar humor­vol­le Idee.

19: hom­bertho deu­tet ein Mons­ter nur an - in glei­ßen­dem Licht ist kaum etwas zu sehen unter dem Bett. Mal ganz abge­se­hen davon, dass ich nur weni­ge Bet­ten ken­ne, die so luf­tig frei­ste­hen, fin­de ich sei­ne ers­te Ver­si­on bes­ser, weil die (weni­gen) farb­li­chen Akzen­te dem Motiv Spiel­raum bie­ten und einen klei­nen Gegen­part zum sehr domi­nan­ten Weiß dar­stel­len.

25: Wun­der­bar Furcht ein­flö­ßend und dabei farb­lich doch so schlicht gehal­ten - eine reiz­vol­le Idee und tol­le Umset­zung von Andre­as Mey­er.

So, genug von der Woche - ich muss wirk­lich sagen, dass das The­ma "Mons­ter unter'm Bett zu wirk­lich vie­len sehr unter­schied­li­chen Bil­dern geführt hat, dage­gen waren die Kir­chen fast schon alles das glei­che.

Teilt mei­nen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

4 Kommentare

  1. Vie­len dank für den Track­back :-) Ja es sind schon wirk­lich eine Mas­se an Bei­trä­gen, die jede Woche abge­ge­ben wer­den. Ich ver­su­che jeden Bei­trag anzu­schau­en aber lei­der schaf­fe ich es auch nicht immer und es fällt der ein oder ande­rer Gute Bei­trag unter dem Tisch.
    Vie­le Grü­ße
    Tho­mas

  2. Mer­ci und vie­len Dank … ich fin­de es auch scha­de, dass es zu vie­le Bil­der sind, als dass ich sie alle in Ruhe betrach­ten könn­te. So will ich zumin­dest ein paar Bil­der pro Woche lobend erwäh­nen, damit ich nicht nur gucke, son­dern auch was sage ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.