Gedöns
1 Kommentar

:>krasse sache

krass 01.2009 - titelentwurf

:>krass 01.2009 entwurf

wenn sich jemand gefragt hat, warum ich nichts zum projekt 52 veröffentlicht habe: „monster unterm bett“ klingt toll, fand ich aba bisher scheiße umzusetzen … aber: et kütt, ich hab endlich eine idee – und dann hab ich endlich auch das letztwöchige thema gelöst.

dazu kam aber ein anderes ereignis, nennen wir es „:>krass“. die :>krass nennt sich magazin der grünen jugend nrw – könnte man also als parteiblatt abtun. könnte man, sollte man aber nicht. bei uns stehen berichte über mitgliederjubiläen nicht im vordergrund, bei uns geht es um inhalte, debatten und die rettung der welt.

ich war – und bin – also mit der ausgabe 01.2009 der :>krass beschäftigt, bei der sich diesmal alles um kommunalpolitik dreht – schließlich sollten eigentlich am 7. juni neben der europawahl auch kommunalwahlen in nrw sein. … abgesehen davon, dass die :>krass an alle mitglieder der gj nrw verschickt wird, gibt es sie selbstverständlich auch als pdf – ihr werdet die ersten sein, die es erfahren, dass sie fertig ist … okay, nach den verfolgern bei twitter.

also: thema „kommunalpolitik“. klingt öde, ist aber – HALT! … es mag ein wenig unspannend klingen, aber es ist viel mehr: es geht um die frage, was ihr machen könnt, wenn eure gemeinde pleite ist, es geht darum, wie ihr die straßen zurückerobern könnt, wenn ihr nicht mehr am bahnhof skaten oder euch treffen dürft, wegen „belästigung“ und darum, wie das, was bei frau merkel und herrn steinmeier und wie sie alle heißen so toll klingt, „klimaschutz“, „ganztagsbetreuung“, in die praxis umgesetzt werden kann und was es für euch und euer umfeld bedeutet. … dazu gibt es berichte über gute geldanlagen (ja, selbst bei der grünen jugend ^^) und den gaza-konflikt und noch einiges mehr.

ich bin schwer gespannt, wie die ausgabe aussieht, wenn sie fertig ist. … okay, ich verbreche das layout, ich habe mittlerweile alle artikel gelesen – aber wenn die :>krass in den druck geht, freue ich mich immer noch diebisch auf das endergebnis (und dabei mache ich den job schon seit vier fertigen ausgaben bzw. einem jahr).

bevor ich es vergesse: auch wenn ihr womöglich kein mitglied der grünen jugend seit, ihr euch womöglich nicht vorstellen könnt, in einer partei zu sein oder zumindest mit den grünen nichts zu tun haben wollt: her mit euren ideen. meint ihr, die grüne jugend sollte über etwas diskutieren oder bescheid wissen oder möchtet ihr selbst mal für eure gedanken ein paar tausend zusätzliche leser bekommen, dann immer her damit, ich freue mich auf eure kommentare und tweets.

Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *