Gedöns
2 Kommentare

das soll spam sein?

ein kommentar zu einem blogeintrag, der dort als spam markiert wurde. das blog ist nicht öffentlich (wenn auch aus anderen gründen als meine empörung vermuten lässt)

ich find’s bedenklich, dass du röhl zitierst, gehört er doch zu den 68ern, die von links außen nach rechts gewandert sind, nach sehr rechts – nur mal ein ausschnitt aus einem artikel, der bei politically incorrect zitiert wird, in dem er über die sogenannten „gutmenschen“ (ein wort, welches leider in verruf geraten ist) herzieht: „Bloß nicht mit Gewalt oder Verboten darauf reagieren. Bessere Schulen, mehr Geld für Integration, keine Vorurteile gegen klauende Zigeuner-Kinder oder türkische und arabische Schläger und Klappmesser in der Schultasche.“ btw: politically incorrect ist für seine rassistischen und antisemitischen kommentare bekannt.

gezz zitier ich dich ma: „Und hier schlage ich die Brücke zu der Terrorgefahr, mit der Deutschland sich immer häufiger konfontiert sieht: (…) Wir können unseren ganz eigenen Terror haben, ganz privat und innerhalb der Landesgrenzen. Das einzige, was wir dafür tun müssen, ist weiterhin Leute wie Christian Klar oder Brigitte Mohnhaupt, die sich selbst noch nicht aus dem Leben getreten haben, wieder auf freien Fuß lassen.“

OMG!, was haben diese menschen denn getan? … okayyy, sie haben terrorisiert, sie haben menschen umgebracht und sie zeigen keine reue – aber darum geht es in unseren strafrecht gar nicht.
wenn wir reue als entlassungsgrund forderten, dann wird rache das hauptmotiv für strafe, was es nicht sein soll! strafe in unserem rechtssystem soll verbüßt werden und so ausgestaltet sein, dass eine resozialisierung möglich ist – nicht rache ist das ziel, gewollt ist gnade und menschlichkeit. recht, nicht rache!
und was sollen diese zwei drei leute nach über 20 jahren haft noch ausrichten können? ihre sympathisanten haben sich in alle winde verstreut, sie werden wahrscheinlich trotz gegenteiliger behauptungen ihr leben lang unter beobachtung stehen – so what.
von denen geht keine gefahr mehr aus. … und wenn man es im nachhinein betrachtet: bei dem, womit du röhl zitierst, pack ich mir nur an den kopp und denk, „auf welchem planet lebt der eigentlich? hat der irgendeine ahnung davon, wie unsere gesellschaft verfasst ist?“ … welches bürgersöhnchen findet plötzlich die RAF toll, weil ihm so öd ist?
„schaden am demokratisch verfassten staat“ – ach, gottchen, welcher denn? die toten? okay. die notstandsgesetze? okay. aber im großen und ganzen hat der konflikt der bundesrepublik mit der RAF die brd gestärkt. und: der letzte anschlag der RAF fand am 27. märz 1993 statt.

ich fürchte nicht eine womöglich RAF next generation. viel mehr fürchte ich, dass wir uns aus angst vor einem terrorakt selbst umbringen, denn darauf läuft es letztlich hinaus, wenn wir uns immer und überall überwachen, wenn wir unsere unschuld beweisen müssen anstatt dass uns unsere schuld bewiesen werden muss, wenn meine daten ohne verdacht gespeichert werden – DAS macht mir deutlich mehr angst als eine handvoll menschen, die so gar nichts mit unserer gesellschaft anfangen können.

und wenn das so weiter geht, dann kann ich mich ihnen nur anschließen.
trotzdem: gewalt ist keine lösung! never! kein krieg kann gerecht sein!
ps: ich hätte vielleicht ne nacht drüber schlafen sollen, aber das musste raus.
pps: ein text, der den herrn röhl sehr nett entlarvt: dieser hier.

Teilt meinen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Das mit dem Spam versteh ich nicht.

    Über MEINE Empörung im Bezug hierdrauf sprechen wa nochmma.

    (wenn auch aus anderen gründen als meine empörung vermuten lässt)??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *