Gesellschaft
5 Kommentare

LMV-bloggen, sonntag

so … nach einer ereig­nis­rei­chen nacht kann es end­lich wei­ter­ge­hen: wir blog­gen wie ges­tern wei­ter und natür­lich muss ich an die­ser stel­le julia see­li­ger dan­ken, dass sie die­se fro­he bot­schaft via twit­ter wei­ter­ver­brei­tet hat ;-) in die­sem sin­ne *ping* … auf geht's!

09:38 MSA begrüßt die run­de und wie­der­eröff­net die lmv mit den wor­ten "einen wun­der­schö­nen guten mor­gen *ping*!" (die glo­cke funk­tio­niert).

09:40 gruß­wort des bun­des­vor­stan­des: kath­rin hen­ne­ber­ger & sophia reint­ke reden. der neue buvo besteht mitt­ler­wei­le aus vier nrw­lern. ab mor­gen gibt es ein spe­cial auf der home­page zum the­ma kli­ma. die grü­ne jugend wird 2009 15 jah­re an - und es gibt ein wahl­kampf­team … ide­en wer­den ger­ne per mail und wiki gese­hen (wahlkampfteam[ÄTT]gruene[UNTERSTRICH]jugend[punkt]de).

09:47 gruß­wort des lan­des­vor­stands der grü­nen nrw durch sven leh­mann. er freut sich auf einen krea­ti­ven, web-zwein­ul­li­gen wahl­kampf und dankt den schei­den­den gj-lavo-mit­glie­dern lin­da micha­lek, sophia reint­ke und max löff­ler.

09:54 kat­ja dör­ner, ange­hen­de lis­ten­kan­di­da­ten für den bun­des­tag, darf sich vor­stel­len. ein schwer­punkt: kin­der-, jugend- fami­li­en­po­li­tik, weil frau von der ley­en eine nie­te ist. bil­dungs­po­li­tik: eine schu­le für alle!

10:02 kai gehring, ange­hen­der lis­ten­kan­di­dat für den bun­des­tag, darf sich vor­stel­len. "clau­dia hat den saal gerockt, selbst in reck­ling­hau­sen.", dort war näm­lich kar­ne­vals­fei­er, auf der kai mit clau­dia roth war. sei­ne schwer­punk­te: bil­dungs- und hoch­schul­po­li­tik, er ist für fai­re prak­ti­ka und gegen stu­di­en­ge­büh­ren. … die wahl der nrw-lis­ten­kan­di­da­ten fin­det am 6. dezem­ber auf der lan­des­de­le­gier­ten­kon­fe­renz in kre­feld statt.

10:10 MSA weist dar­auf hin, dass der mit­fil­men­de can erd­al nicht vom ver­fas­sungs­schutz ist, son­dern künf­tig für wahl­käp­m­fe etc. filmt.

10:12 schatz­meis­ter pas­cal krü­ger stellt den haus­halt 2007 vor. erkennt­nis­se: die gj nrw hat im zurück­lie­gen­den jahr ordent­lich geld aus­ge­ge­ben. sehr ordent­lich: wenn es so wei­ter­geht, ist die gj nrw in nicht all­zu fer­ner zukunft plei­te. allein die mit­glie­der­zei­tung :> krass macht 7% der aus­ga­ben aus, der lau­fen­de geschäfts­be­trieb (mie­te, per­so­nal etc.) schlägt mit 52% zu buche. ursa­chen für die hohen aus­ga­ben sind pri­mär die lau­fen­den kos­ten, vie­le semi­na­re und der lavo. die ver­rin­ge­rung der ein­nah­men trägt ein übri­ges dazu bei, haupt­ein­nah­mens­quel­le ist der rpj. es gibt die nach­fra­ge, war­um die ver­pfle­gungs­kos­ten des lavo so hoch sei­en. künf­tig wer­de der lavo nicht mehr kavi­ar essen. … aus pas­cals ant­wort wird jedoch nicht ganz klar, ob der lavo, wie nach beschluss­la­ge, nur vege­ta­risch ist. … arndt lei­nin­ger lobt pas­cal dafür, dass es end­lich mal eine über­sicht­li­che und ver­ständ­li­che vor­stel­lung des haus­halts gab.

10:30 bericht der rech­nungs­prü­fer, sven tidau ist erkrankt, daher redet nur sebas­ti­an neu­mann. vie­les, was ange­krei­det wur­de (zuschüs­se abfra­gen, refe­ren­ten-hono­ra­re beden­ken), fällt vor die ära pas­cal.

10:33 finan­zi­el­le ent­las­tung des lavo: bei lavo-ent­hal­tun­gen ange­nom­men.

10:34 vor­läu­fi­ge ent­las­tung des lavo für 2008, damit ein neu­er lavo gewählt wer­den darf (unklar­hei­ten: issat so oder nicht oder wenn wie wo genau muss das sein?). mal­te spitz: bei einer vor­läu­fi­gen ent­las­tung könn­te dem lavo für noch kom­men­de feh­ler nichts ange­las­tet wer­den. es sei for­mal nicht mög­lich, den lavo im vor­aus zu ent­las­ten. ergo: kei­ne abstim­mung

10:38 vor­stel­lung haus­halt 2009: kos­ten­sen­kun­gen soll über diver­se maß­nah­men statt­fin­den, z.b. abschaf­fung des weih­nachts­gel­des, die :> krass-ver­schi­ckung macht künf­tig der lavo (spart über 1000 euro) "wenn jemand kek­se in der lgs [lan­des­ge­schäfts­stel­ler der grü­nen; die blog­ge­rin] essen möch­te …", semi­na­re sol­len künf­tig mehr­heit­lich nur noch ein­tä­gig statt­fin­den. die rei­se­kos­ten wer­den neu gere­gelt: es wird nur noch der regio­nal-express-preis gezahlt, auch bei ice-fahr­ten (aus­nah­men soll es natür­lich geben), der lavo soll, so weit mög­lich, sein nrw-ticket nut­zen. künf­tig soll eine der drei lmven wie beim buko mit turn­hal­len­über­nach­tung statt­fin­den. nicht zuletzt: lavo-klau­sur­ta­gun­gen wer­den nicht mehr in teu­re gäs­te­häu­ser ein­ge­mie­tet, son­dern fin­den mit über­nach­tung bei loka­len gjlern statt. … auf der ein­nah­mens­sei­te soll ver­stärkt um för­der­mit­glied­schaf­ten gewor­ben wer­den, in die :> krass soll wer­bung (ein grün­na­her wer­be­part­ner pro aus­ga­be), der wahl­kampf fin­det nur aus zuschüs­sen statt! … fabi­an ter­be­ckaus müns­ter regt an, die som­mer-lmv auf einem bio-bau­ern­hof bei müns­ter zel­tend zu ver­brin­gen. … der haus­halt wird bei weni­gen ent­hal­tun­gen so beschlos­sen.

10:50 max löff­ler und vere­na schäf­fer stel­len den poli­ti­schen rechen­schafts­be­richt vor. wich­ti­ge punk­te: die sehr erfolg­rei­che kam­pa­gne "frei­heit sichern!", das grund­satz­pro­gramm, wel­ches im som­mer in wup­per­tal beschlos­sen wur­de und vom lavo der alt­grü­nen die lay­out­kos­ten bezahlt bekommt.

11:00 sophia, eike und vere­na ver­ab­schie­den lin­da (geht zur hein­rich-böll-stif­tung), sophia (geht in den buvo) und max (geht in den buvo). wie das so ist: vie­le per­sön­li­che details, leicht rühr­se­lig und ger­ne humor­voll.

11:25 lea hält den bericht der :> krass-redak­ti­on. "die :< krass ist vor allem eines: wan­del­bar." … es gab eine kom­plett neue redak­ti­on und sehr bun­te aus­ga­ben: ob zu bür­ger­rech­ten, öko­lo­gie oder ent­wick­lungs­po­li­tik, es gab immer ein star­kes the­ma. chris­ti­na dankt der redak­ti­on mit klei­nen prä­sen­ten.

11:32 zurück zu den anträ­gen. sophia stellt den sat­zun­gän­de­rungs­an­trag vor, der den basis­rat zu einem basis­fo­rum refor­mie­ren soll: pri­mär soll es dort um ver­net­zung (mit fort­bil­dun­gen für öffent­lich­keits­ar­beit; debat­ten, aktio­nen etc.) gehen, weni­ger sol­len inhalt­li­che semi­na­re ange­bo­ten wer­den. wich­ti­ges ele­ment ist daher (auch, weil es ein dele­gier­ten­sys­tem, quo­tiert, gibt), dass auf dem basis­fo­rum kei­ne beschlüs­se mehr gefasst wer­den sol­len. … das basis­rats­prä­si­di­um unter­stützt sei­ne abschaf­fung, weil es den miss­er­folg des basis­rats sieht. die mehr­heit der ver­samm­lung wünscht sich kein orga­ni­sie­ren­des prä­si­di­um, son­dern will, dass die ver­an­stal­tun­gen aus der basis her­aus orga­ni­siert wer­den. der gesam­te antrag wird ange­nom­men.

11:55 nächs­ter tages­ord­nungpunkt: wah­len!

11:55 vere­na schäf­fer kan­di­diert für das amt der spre­che­rin. wie stets hält sie eine kämp­fe­ri­sche rede und ist - wie stets - davon über­rascht, dass ihr rede­zeit schnel­ler um ist als ihr rede­text. das ergeb­nis geben wir als ja-nein-ent­hal­tun­g/­stim­men an: 55-3-4/62. sie nimmt die wahl an.

12:04 sind alle stimm­zet­tel da? nein, natür­lich fehlt die 0001.

12:08 ver­ab­schie­dung von anna dan­nert, bil­dungs­re­fe­ren­tin.

12:15 eike block kan­di­diert für den offe­nen spre­che­rIn­nen­pos­ten. es ist zeit für oba­ma-sau­fen: das ers­te mal "chan­ge" ist gefal­len. … ansons­ten: eben­falls eine kämp­fe­ri­sche rede. j-n-e/s: 54-3-3/62 (60 gül­tig). eike nimmt die wahl an.

12:25 mal­te spitz hält einen bericht vom bun­des­ver­band von bünd­nis 90/die grü­nen.

12:35 pas­cal krü­ger bewirbt sich um den pos­ten des schatz­meis­ters. j-n-e/s: 53-1-4/58. pas­cal nimmt die wahl an.

12:44 bericht von cam­pus­grün (jana und tho­mas).

12:49 caro­la wes­buer kan­di­diert für die poli­ti­sche geschäfts­füh­rung. j-n-e/s: 53-2-2/57. caro­la nimmt die wahl an.

12:55 die basis­grup­pe der gj fre­chen wird aner­kannt.

12:57 arvid bell berich­tet vom par­tei­rat, in den er in der bdk am vor­letz­ten wochen­en­de gewählt wur­de. er will - sofern die basis es will - mit den gro­ßen grü­nen schimp­fen, ist aber vor­sich­tig, wenn aus­sa­gen in den medi­en publi­ziert wer­den, fragt lie­ber bei den aus­sa­gen­den erst nach.

13:02 bewer­bun­gen um die bei­den bei­sit­ze­rin­nen­pos­ten: chris­ti­na schmidt und kers­tin spie­ker ste­hen zur wahl. chris­ti­na (j-n-e/s: 54-1-1/56 gül­tig von 57) und kers­tin (j-n-e/s: 52-0-3/55 gül­tig von 56) neh­men die wahl an.

13:13 vor­stel­lung der bewer­be­rIn­nen auf die bei­den offe­nen pos­ten: isa­bel­le fau­que, sebas­ti­an neu­mann, raoul roß­bach. nach­fra­ge von mona an raoul: wie kann man die euro­pa­wahl in den lavo brin­gen, wenn sie zeit­gleich mit der kom­mu­nal­wahl statt­fin­det? auch wenn es, wie mal­te rich­tig anmerkt, nicht erwähnt wur­de: kli­ma und umwelt sind selbst­ver­ständ­lich ein the­ma, die grü­nen und die grü­ne jugend sind das ori­gi­nal, alle ande­ren nur kopie und inso­fern ist das the­ma immer auf der tages­ord­nung.

13:34 unter­bre­chung für das mit­tag­essen. ich sag nur: feu­rig - für jugend­her­bergs­ver­hält­nis­se.

14:21 wie­der­be­ginn mit den ergeb­nis­sen der letz­ten wahl. bericht aus war­stein: die grü­ne jugend wird auf dem wahl­zet­tel erschei­nen! isa­bel­le und raoul sind gewählt und neh­men die wahl an.

[cut - der rech­ner wird ander­wei­tig ver­wen­det, die lmv-:> krass will geschrie­ben und gelay­ou­tet wer­den, wir machen noti­zen auf papier und kom­men erst am abend dazu, sie abzu­tip­pen … nach 15 uhr - das lay­out nimmt alle auf­merk­sam­keit in anspruch - kom­men wir nur noch dazu, ergeb­nis­se zu notie­ren, lei­der ohne zah­len]

14:30 gezz geh­tet schlag auf schlag (zwei minu­ten vor­stel­lungs­zeit, kür­zer geht - wie üblich - nicht) an die :> krass-redak­ti­on, fran­zis­ka rich­ter wird durch chris­ti­na schmidt vor­ge­stellt.

14:31 lea gathen stellt sich selbst vor.

14:33 lisa-marie kühn bewirbt sich.

14:35 wäh­rend die stim­men aus­ge­zählt wer­den, erklärt sophia reint­ke die ergeb­nis­se der online-umfra­ge unter den grü­ne jugend-mit­glie­dern, in der es dar­um ging, indi­vi­du­el­le inter­es­sen und schwer­punk­te zu nen­nen.

14:45 das ergeb­nis steht fest: von 48 abge­ge­be­nen stim­men erhal­ten alle drei bewer­be­rin­nen 47 ja-stim­men und eine ent­hal­tung.

14:46 hen­dryk schä­fer bewirbt sich um einen der drei offe­nen plät­ze.

14:47 mathi­as witt­mann, eben­falls ein bewer­ber, stellt sich vor.

14:49 fabi­an ter­beck stellt leon vor, da die­ser abwe­send sein muss.

14:51 gian­mar­co capu­to cra­pa tritt als letz­ter vor die basis und bit­tet um ihr ver­trau­en.

14:53 die aus­spra­che zur online-umfra­ge beginnt. auf die offe­ne fra­ge nach per­sön­li­chen mei­nun­gen sei alles geant­wor­tet wor­den, von lob bis zu kon­struk­ti­ver kri­tik. dass das the­ma "bil­dung" in der prä­sen­ta­ti­on fehlt, ist ein faux­pas - spä­ter wird nach­ge­reicht, dass 17% der teil­neh­mer die­ses the­ma für wich­tig erach­te­ten (mehr­fach­nen­nun­gen waren mög­lich).

15:05 anna dan­nert prä­sen­tiert bro­schü­ren der hein­rich-böll-stif­tung, die für work­shops und semi­na­re spe­zi­ell für jugend­li­che wer­ben.

15:08 das ergeb­nis der wahl um die offe­nen plät­ze (man­che nänn­ten sowas ja eine "kampf­kan­di­da­tur", weil es mehr bewer­ber als plät­ze gibt) steht fest und es gibt eine pre­mie­re zu ver­kün­den: die ers­te stich­wahl des tages. bei 44 gül­ti­gen von 45 abge­ge­be­nen stim­men bekommt leon 36 und mathi­as 28, bei­de sind somit gewählt und neh­men die wahl an (leon in abwe­sen­heit). obwohl gian­mar­co und hen­dryk die mehr­heit errei­chen, müs­sen sie in die stich­wahl, da bei­de 24 stim­men haben. … end­lich mal ein wenig mehr span­nung.

15:10 raoul stellt den akti­ons­re­ader der grü­nen jugend vor.

15:14 die wahl­kom­mis­si­on hat die stimm­zet­tel der stich­wahl aus­ge­zählt. mit 21 von 36 abge­ge­be­nen und gül­ti­gen stim­men bekommt hen­dryk die mehr­heit, gian­mar­co erhält die übri­gen 15 stim­men. hen­dryk nimmt die wahl an.

[ab gezz wird es rudi­men­tärst, das lay­out - und lei­der auch die lmv streb­ten ihrem ende ent­ge­gen … was wür­de zuerst am ziel sein?]

15:15 niluf­ar, lea und sina stel­len sich vor bzw. wer­den vor­ge­stellt. sie bewer­ben sich um die drei plät­ze im wahl­kampf­team. sie wer­den alle gewählt und neh­men die wahl an.

15:24 leon fried, enno, mat­thi­as und dani­el tre­ten um die drei offe­nen plät­ze an.

15:46 das ergeb­nis steht fest: bis auf dani­el sind alle drei gewählt, anna cae­lers (prä­si­di­um) hat­te leon schon vor­ab zum bes­ten rhe­to­ri­ker der lmv gekürt - dabei hat er nur clau­dia roth kopiert, die auch ihre rede mit ihrem namen und ihrer mis­si­on been­de­te, aba nu, er hat ja gut gere­det.

15:47 die lmv-:> krass ist fer­tig … das dru­cken dau­er­te zu lan­ge, daher kommt sie ins inter­net: lmv-:> krass köln (pdf)

15:48 MSA been­det die lmv und wünscht allen eine gute heim­rei­se.

ps: alles rund um die lmv (also alles bis auf spon­tan gestell­te anträ­ge und spon­ta­ne bewer­bun­gen) fin­det ihr auf den sei­ten der grü­nen jugend nrw

Teilt mei­nen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

5 Kommentare

  1. schön, dass ich, ent­schul­digt feh­lend, so ein biss­chen lmv-wah­len-span­nungs-krib­beln im bauch füh­len kann. viel spaß und bloß rich­tig wäh­len :-)

  2. freut mich, dass du so einen klei­nen ein­blick bekom­men konn­test … muss mich am sams­tag wohl tei­len, aber viel­leicht werd ich - wenn alles klappt, auch von der bdk blog­gen.
    und: die wahl­kom­mis­si­on hat ja auch kei­ne stun­den gebraucht … nur hat­te ich irgend­wann lei­der einen ande­ren schwer­punkt … wird zeit, dass dog­ma einen eige­nen kör­per und einen völ­lig unab­hän­gi­gen geist bekommt, dann kann sie blog­gen, wäh­rend ich lay­ou­te ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.