Gesellschaft
1 Kommentar

election day live-blogging, 09

"wer wer­den das heu­te­jour­nal auch so sen­den wie hier." - klaus kle­ber über das gran­dio­se stu­dio von "die nacht im netz" in der ame­ri­can uni­ver­si­ty in washing­ton, d.c.

… nur so am ran­de, für die, die die­ses ster­ne­stun­de der öffent­lich-recht­li­chen wahl­be­richt­erstat­tung nicht sehen konn­ten: bequem aus­se­hen­de ses­sel (ob sie es sind, kann ich nicht sagen, aber die armen men­schen da sit­zen da stun­den­lang, sind bis­her wohl nur zum pin­keln und rau­chen auf­ge­stan­den ^^), ein tisch, auf dem ein papp-kapi­tol mit papp­kan­di­da­ten steht und rund um die­se run­de um den tisch in den ecken des rau­mes steh­tisch, an denen ent­we­der die blo­go­sphä­re oder das fern­se­hen oder sonst­noch­was beob­ach­tet wird. im hin­ter­grund hin­ter klaus kle­bers ses­sel befin­det sich der ein­gang zur ört­li­chen wahl­par­ty und der mode­ra­tor des heu­te­jour­nals hüpft qua­si mit sei­nem oran­gen mikro­fon, gefolgt von den kame­ras "wir haben noch ein paar meter. wir haben noch ein paar meter?", hin und her und im kreis und am rad oder so … toll, ganz jun­ges fern­se­hen mit einem jun­gen, bilin­gua­len team, da fin­det man plötz­lich sogar stu­den­ten aus bay­ern auf der wahl­par­ty in washing­ton, d.c. …

was das gan­ze so toll macht: recher­che­er­geb­nis­se, ent­de­ckun­gen von blog­gern und chat­tern und mai­lern wer­den spon­tan rein­ge­reicht und betrach­tet, wer­den direkt wei­ter­emp­foh­len, kon­tak­te wer­den via twit­ter gepflegt und inter­views nach deutsch­land fin­den mit sky­pe statt. so kann man inter­net mit fern­se­hen ver­bin­den - und das gan­ze in einem weni­ger stei­fen und fast schon faden rah­men als bei busch@n-tv (so hieß die sen­dung doch? verr­ry remar­kab­le -.-) … alles so wun­der­bar pro­vi­so­risch … wehe, wenn das erst ein­mal per­fek­tio­niert ist … dazu noch die tol­len touch­screen-mega­bild­schir­me von der cnn und dann macht das zdf die alle platt :D

wo wir gera­de bei platt­ma­chen sind: felix schwen­zel war via sky­pe dabei. sah nich son­der­lich gut aus, aber es ging ja um inhal­te - und die waren deut­lich auf­ge­weck­ter.

und wo wir schon bei inhal­ten sind: maphry hat sehr toll über­sicht­lich die ergeb­nis­se von prä­si­den­ten- und senats­wahl auf­ge­führt.

ps: cnn sagt: OBAMA ISSET. zdf sagt: OBAMA ISSET. ard braucht noch.

Teilt mei­nen Text
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

1 Kommentare

  1. Pingback: dogma pillenknick » Blog Archive » yes, he can … reaktionen auf reaktionen in der blogosphäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.