Monate: November 2008

LMV-bloggen, sonntag

so … nach einer ereig­nis­rei­chen nacht kann es end­lich wei­ter­ge­hen: wir blog­gen wie ges­tern wei­ter und natür­lich muss ich an die­ser stel­le julia see­li­ger dan­ken, dass sie die­se fro­he bot­schaft via twit­ter wei­ter­ver­brei­tet hat ;-) in die­sem sin­ne *ping* … auf geht's! 09:38 MSA begrüßt die run­de und wie­der­eröff­net die lmv mit den wor­ten "einen wun­der­schö­nen guten mor­gen *ping*!" (die glo­cke funk­tio­niert). 09:40 gruß­wort des bun­des­vor­stan­des: kath­rin hen­ne­ber­ger & sophia reint­ke reden. der neue buvo besteht mitt­ler­wei­le aus vier nrw­lern. ab mor­gen gibt es ein spe­cial auf der home­page zum the­ma kli­ma. die grü­ne jugend wird 2009 15 jah­re an - und es gibt ein wahl­kampf­team … ide­en wer­den ger­ne per mail und wiki gese­hen (wahlkampfteam[ÄTT]gruene[UNTERSTRICH]jugend[punkt]de). 09:47 gruß­wort des lan­des­vor­stands der grü­nen nrw durch sven leh­mann. er freut sich auf einen krea­ti­ven, web-zwein­u­l­­li­gen wahl­kampf und dankt den schei­den­den gj-lavo-mit­­glie­­dern lin­da micha­lek, sophia reint­ke und max löff­ler. 09:54 kat­ja dör­ner, ange­hen­de lis­ten­kan­di­da­ten für den bun­des­tag, darf sich vor­stel­len. ein schwer­punkt: kin­­der-, jugend- fami­li­en­po­li­tik, weil frau von der ley­en eine nie­te ist. bil­dungs­po­li­tik: eine schu­le für alle! 10:02 …

LMV-bloggen, samstag

nach einer aben­teu­er­li­chen bahn­fahrt (erst ver­spä­tung "wegen hoher netz­be­las­tung", dann ver­spä­tung weil wegen "sie kön­nen sich bei den fahr­gäs­ten im letz­ten wagen bedan­ken, weil sie es so lus­tig fan­den, die tür offen zu hal­ten!") kom­men wir schließ­lich (nach diver­sen wei­te­ren wegen) in der jugend­her­ber­ge köln-riehl an. tun wir also das, was schon beim jur­blog, beim pott­blog, bei julia see­li­ger und vie­len ande­ren ein erprob­tes und bewähr­tes mit­tel der bericht­erstat­tung ist: live-blo­g­gen - in die­sem fal­le von der lan­des­mit­glie­der­ver­samm­lung der grü­nen jugend nrw. … es gibt übri­gens (seit gera­de) auch bei flickr ein album. 12:35 vere­na schäf­fer, spre­che­rin und pas­cal krü­ger, schatz­meis­ter der gj nrw, begrü­ßen die anwe­sen­den zur lmv, weil sophia reint­ke, poli­ti­sche geschäfts­füh­re­rin und max löff­ler, spre­cher, in den bun­des­vor­stand der grü­nen jugend gewählt wur­den. 13:45 vere­na erläu­tert die work­sh­op­the­men und ver­weist auf das tref­fen für alle lmv-:>krass-interessierten um 17:00 uhr. die work­shops (14-17 uhr) wer­den gelei­tet von vere­na schäf­fer & frith­jof schmidt (was ist ent­wick­lungs­po­li­tik? was sind kri­te­ri­en für ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit?), sophia reint­ke & kers­tin mül­ler (glo­ba­le struk­tu­ren der ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit? wie kann man die uno demo­kra­ti­scher …

wer hat ihn verraten?

sozi­al­de­mo­kra­ten! oder: die spd - ein lehr­stück über selbst­de­mon­ta­ge, fol­ge 147 (oder so). heu­te: daten­schutz, bka-gesetz und vor­rats­da­ten­spei­che­rung. nach­dem die akte ypsi­lan­ti ja ein deba­kel son­der­glei­chen war - und da ist es ziem­lich uner­heb­lich, wer gezz war­um an die pres­se ging und herr cle­ments auf- bzw. abtritt auch eine stern­stun­de der pr war, hat jetzt die spd-frak­­ti­on eine wei­te­re be- und in die­sem fall auch aner­kann­te per­son abge­sägt: jörg tauss, spd-daten­­schutz-exper­­te wird zurück­ge­tre­ten und durch thors­ten schä­­fer-güm­­bel micha­el bürsch, der bereits mit ihm gear­bei­tet hat, ersetzt, so heise.de, nach­dem ich bei jens fer­ners mel­dung vom daten­­schutz-blog schon nichts gutes, aber eben auch nichts kon­kre­tes befürch­tet hat­te. mit blick auf wei­te­re bei­trä­ge vom daten­­schutz-blog, eine mel­dung von netzpolitik.org und hin­ter­grün­de von chris­tia­ne schul­z­ki-had­dou­­ti fas­sen wir zusam­men: jörg tauss ist seit 1997 in der mate­rie, für micha­el bürsch ist das the­ma daten­schutz irgend­wie erst seit die­sem jahr akut und so ganz der eigen­stän­di­ge den­ker ist er wohl auch nicht, wenn er auf pro­pa­gan­da des bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­ums zurück­greift, um besorg­ten men­schen ihre begrün­de­ten beden­ken wegen der vor­rats­da­ten­spei­che­rung zu zer­streu­en …

auf der suche …

… nach mei­nen kur­zen lan-kabel. … das 20-kilo­­me­­ter-kabel sehe ich jeder­zeit, aber wo die 5-meter-schnur ist, weiß ich nicht im gerings­ten -.- … am wochen­en­de is lan­des­mit­glie­der­ver­samm­lung der grü­nen jugend nrw und ich woll­te blog­gen … wenn ihr also sams­tag und sonn­tag was von mir lest, dann hab­bich das kabel gefun­den. wenn nicht, dann nicht.

passacaglia spontanea

unter dem kris­tall­flo­cken­schwe­ren grau­en bal­da­chin gehe ich an des demen­ten väter­chens fros­ti­ger hand in der wei­ßen wüs­te spa­zie­ren, die uns bald so auf­ge­nom­men wie ver­ges­sen hat. wir wan­deln auf nie gegan­ge­nen pfa­den ent­lang des näch­te­nen wal­des und die glo­cken des win­ters schel­len ihr unrhyth­mi­sches lied. musik: rolf lis­le­vand - pas­sa­ca­glia spon­ta­nea. (ich wünscht, ich könnt's euch geben, aber es ist unauf­find­bar)