Monate: September 2008

ypsilanti genatzt? die elegante lösung!

tcha … da hamse vom ffn crazyfon die frau ypsilanti doch ordentlich genatzt. … man wolle die linke „nageln“, doch die jusos machten ärger, so andrea y.. die folge dieses „entlarvenden“ und „brisanten“ telefonats: die veröffentlichung sollte vermieden werden (auch wenn frau ypsilanti darüber gelacht haben soll), was aber nicht gelang – siehe die obigen links. ein gutes hat das interview dennoch: frau ypsilanti bleibt zumindest in einem punkt bei ihrer haltung: koch muss weg, und zumindest da bleibtse standhaft. is doch ma wat! aba da is noch wat: okay, wie dat janze nu an die öffentlichkeit kam, is ersma wurscht – halt!, die veröffentlichung des mitschnitts ist ohne zusage von frau ypsilanti verboten, ich sag nur datenschutz (fernmeldegeheimnis, § 201 stgb) und danke an den germanpsycho! – , aber der umgang damit von seiten der spd is ja ma ne katastrophe – dat hätt man so schön lösen können und da hätt die frau y. womöglich noch die lacher auf ihrer seite gehabt und die medien hätten wat zu schreiben gehabt über den tiefen …

tach, der tv-tester

selten so gelacht … wenn’s nicht so traurig wäre: tach, der tv-tester! TV-Tester: „Und überhaupt: Wo sind denn die Höhepunkte, wo ist denn das, was euch auszeichnet?“ Chefin: „Wir haben hier diese hochwertige, intelligente Serie aus den USA, die tausend Preise gewonnen hat.“ TV-Tester: „Das kann ja keiner wissen. Wann kommt die denn?“ Chefin: „Freitags nach Mitternacht zwischen Die 10 besten Tittenwitze und einer Extra-Spezial-Sonderwiederholung über Madenbefall in südossetischen Restaurants.“ ein herzliches dankeschön an anke gröner, die diese grandiose satire entdeckt hat!

dogmatisch reisen für anfänger. tag 4 – donnerstag, 28.08.2008

donnerstag: nach fast sechs stunden schlaf kommen wir pünktlich um 6.03 uhr in wien südbahnhof an. ich wiederhole: um 6.03 uhr. da ist selbst in wien nichts los! aba nu, wat willste machen? als wir endlich dem sticken abteil entkommen sind, setzen wir uns direkt in die nächste bahn, die uns – einmal um wien herum – nach hütteldorf bringt, von wo wir den westbahnhof ansteuern können. … vienna, tag 2, auf geht’s, heute mit einem ganz besonderen programm: nichtstun!

kaffeetante?!

einen herzlichen dank an den herrn hans-georg, weil er den tollen test entdeckt hat, denn am 26. september ist tag des kaffees (war mir irgendwie neu, shame on me). nur das ergebnis finde ich irgendwie unpassend. Der milde Milchkaffeeschlürfer Kaffee ist für Sie mehr als ein Getränk, es ist ein liebevoll gepflegtes Ritual! Die Zeit und Muße, die sie in die Zubereitung verschiedener Variationen stecken, zeugt von echter Leidenschaft. Prädikat: ein genussvoller Liebhaber ich mag keinen milchkaffee!